../jpeg/ttci.gif (10970 Byte)

TISCHTENNISCLUB ITTIGEN

 

Foto-Galerie 2006
25. Bantiger - Cup

sponsored by

Gubler-Logo-RGB_72dpi.jpg (8762 Byte)


SA1.jpg (72389 Byte)

SA1&2.jpg (57763 Byte)

Bild oben:
stehend Aarberg 1 v.l.n.r.: Flo Rath, Frank Sporbeck, Dänu Luder
kniend Burgdorf 2: Ivo Lüthy, Mario Walker, Chrus Baumann

SAMSTAG - 1. Platz

Aarberg 1 - HERZLICHE GRATULATION dem Sieger-Team aus dem "MTTV": v.l.n.r.: Flo Rath, Fränky Sporbeck und Dänu Luder.

Ein total internationales Team: Frank ursprünglich mal Deutscher, nun Halb-Franzose und irgendwie auch Schweizer und Ex-Ittiger, dann Flo, der aus Österreich importierte Jung-Star vom TTC Union Korneuburg, dem Heimatklub von unserer Vera Bazzi und zu guter Letzt Dänu ein "waschechter" Ittiger mit derzeitigem österreichischem Heimatrecht.

Nach 2004, wo Frank und Dänu bereits das Samstag-Turnier gewinnen konnten, brauchtes es dieses jahr zwei T-Card-Söldner von Korneuburg, um das Hauptturnier wieder nach "Ittigen" zu bringen, wobei man gem. Regelement unter dem Namen "Aarberg" spielen musste, was auch nicht mehr besonders weh tat ...

Glück hatte Frank mit dem Fruchtkorb - wiederum gesponsert wie immer von der Firma Kramgasse-Comestible -: Da sich Dänu als Turnierleiter nicht dafür hielt, viel aus dem Körbchen zu nehmen und der liebe Flo ein absolutes "Heikeli" ist in Sachen Fressalien, durfte Fränky sogar was heimbringen ...

Aus sportlicher Hinsicht ist der Sieg 2006 wohl einer der wertvollsten, da sich unser Turnier zu einem Top-Turnier entwicklet hat, wo sämtliche Mannschaften sehr ausgeglichen sind und es keine "leichte" Gegner mehr gibt wie vielleicht noch vor einigen Jahren.

Man sieht aber - vor allem bei den älteren Spieler dieser Mannschaft -, dass der Sieg physische Spuren hinterlassen hat, alle Matches war sehr knapp und meistens mussten wir über die volle Distanz gehen, da sich unsere Nr. 3 noch an die Schweizer Verhältnisse anpassen musste bzw. die Nr. 2 aus obengenannten Gründen nicht immer mithalten konnte ...

 

SAMSTAG - 2. Platz

Burgdorf 2 - "Nur" zweiter in ihrer Vorrunden-Gruppe (mit 2 Unentschieden gegen Ostermundigen und Zürich-Affoltern) steigerte sich das 2. Team von insgesamt 4 Burgdorfer-Mannschaften (3 davon kamen in die Hauptrunde!) mit einem klaren Sieg über Aarberg 1 (4:2), einem Unentschieden gegen das starke Thun (Vorteil Baumann) und einem 4:2-Sieg gegen Dietikon-Weiningen 2

Tolle Leistung von v.l.n.r.: Ivo Lüthy, Chrus Baumann und Mario Walker

 

SA2.jpg (42881 Byte)

SA3.jpg (40912 Byte)

SA3&4.jpg (60168 Byte)

SAMSTAG - 3. Platz

Dietikon-Weiningen 1 - v.l.n.r.: Ossi Ferdinands, Daniel Meier und Alfonso D'Aniello

Wohl mitunter einer der treusten Mannschaften unserer 25-jähhrigen Bantiger-Cup-Geschichte; bei der Siegerehrung sagten mir die Drei, dass sie dieses Jahr gleich zwei "Erstmaligkeiten" erlebten: erstens bekamen sie das erste Mal ein Freilos in der ersten Runde in der Hauptrunde und zweites spielten sie das erste Mal gegen "Ittigen", sprich gegen mich und dies muss aus meiner Sicht nicht mehr allzu viel vorkommen ..., den wenn die 3 auch menschlich sehr sympathisch sind, materialtechnisch könnten sie von mir aus auf dem Mond mitspielen (ich hatte sowas von keine Chance, da half uns Frank raus ...)

Kleines Bild: die beiden Dietikon-Weiningen-Mannschaften auf den Plätzen 3 & 4

SAMSTAG - 4. Platz

Dietikon-Weiningen 2 - Nach krankheitsbedingten Abmeldungen bzw. nach Rückzug und Umstellung konnten Raphael Buck, Peter Matt und Franco Fontana dies alles wegstecken und kämpften sich auf Platz 4 vor.

Beide Dietikon-Weiningen-Mannschaften wären natürlich gerne erst im Final aufeinander getroffen, aber dass wäre natürlich für ein Berner-Turnier doch schon ein bisschen zuviel des Guten gewesen ... (Sorry)

SA4.jpg (46758 Byte)

SO1.jpg (62203 Byte)

SO1&2.jpg (52502 Byte)

Kleines Bild oben:
stehend Tenero 2, kniend Stettlen

 

SONNTAG - Platz 1

Tenero 2 - Per la prima volta una squadra dal Ticino ha vinto il nostro torneo; congratulazione ai nostri amici da Tenero.

Un club che sta partecipando dai 4-5 anni passati in una maniera con grande impegno per venire ogni anno con giocatori con esperienza e nuovi giocatori dalla Svizzera italiana al nostro torneo, Grazie!

Dopo parecchie prove la squadra Tenero 2 con le tre giocatori giovani e simpatici (d.s.a.d. Sinue Bernasconi, Orlando Caminada e Jordi Gomez) ha vinto ai nostri 25. Bantiger-Cup che era una granda festa per tutte le squadre della famiglia "Ticino"

Speriamo che sono ritornati bene malgrado della sporta di frutte (sponsorizzato dal negozio KRAMGASSE-COMESTIBLE)

... Fino a prossimo anno ...

 

SONNTAG - Platz 2

Stettlen - v.l.n.r.: David Ammann, Simä Ulrich und Dafid Gundi

"Gruppenbild mit Dame"; die beiden 'Giele' konnten sich auf ihre 'Dame' verlassen, Simä gewann ALLE ihr Einzel und fast hätte diese Leistung auch im Final gereicht, wenn da nicht Tenero im letzten Moment noch ein wichtiges Doppel gewonnen hätte.

Übrigens die beiden 'Giele' versprachen den Wein zuhause abzugeben (Der Vater des einen Knaben wollten den Wein gleich in der Halle trinken, aber das konnten wir noch knapp verhindern) ...

     SO2.jpg (43884 Byte)

SO3.jpg (58018 Byte)


SONNTAG - 3. Platz

Langenthal - Die drei Senioren (Zdravko Mikola, Detlef Wieners und Chris Kormann) schlichen sich auf leisen Sohlen bis ins Halbfinal mit zwei klaren 4:1-Siegen gegen Worb (1/8-Final) und Köniz (1/4-Final). Im Halbfinal gegen Tenero war dann die Luft wohl draussen.

Trotzdem 'Manne', ihr habt Euch den Wein redlich verdient!

SONNTAG - 4. Platz

Dietikon-Weiningen 2 - Ohne Verlustpunkte aus der Vorrunde kämpften sich Haydar Kocakurt, Daniel Kuster und Philippe Kuster mit etwas Mühe in den Halbfinal; denn bereits im 1/8-Final gegen Buch-Zürich 1 sah es nach 3 Spielen schlecht aus (2:1 für den Gegener mit dem Vorteils-Sieg des 3. Spieles), doch Dietikon-Weiningen kämpfte sich mit 2 Doppel-Siegen und dem Sieg beim Nr.1-Duell (gegen den um 4 Klassierungspunkte höheren Dario Bilan) zurück. Im 1/4-Final machten sie dann kurzen Prozess mit Kirchberg (4:1), scheiterten dann aber auf gleiche Weise, wie sie noch im 1/8-Final gewonnen haben, gegen Stettlen

 

   SO4.jpg (50528 Byte)

Flo-am-Buffet.jpg (67668 Byte)

Das Buffet war auch dieses Jahr in bewährten Händen, ob sie allerdings an unserem Austria-Import viel verdienen konnten, wurde nicht überliefert, aber viel wird's an unserer Schweizer Buffet nicht gegeben haben, was dem heiklen Jungchen gepasst hätte ...

 

... er verzog sich dann meistens in den Geräte-Raum, wo er ein Lager von österreichischen Leckereien gelagert hatte ...

Flo-imTL-Raum.jpg (62687 Byte)

Flo2.jpg (68979 Byte)

... Zwischendurch studierte er die CL-Vergleichs-Analysen des FC Thun und dem punktelosen Rapid Wien (oder interessiert er sich vielleicht schon für die Turnierleitung fürs nächste Jahr) ...

... weil die bestehende Crew wird ja nicht jünger ...

Luder2.jpg (49905 Byte)

Flo+Laila.jpg (62891 Byte)

... also Platz für den Nachwuchs ...

... Übrigens alle hatten alles im Griff, das Buffet lief gut wie noch nie (es gab natürlich auch wieder Vermicelles) > es war sogar Zeit für eine alk-freie Bier-Pause ...

Fränzu+Aeschbi.jpg (66115 Byte)

OSR+Probst+Hofers.jpg (66053 Byte)

... auch der OSR gönnte sich eine Pause ...

... oder fachsimpelte mit Ex-Ittiger (es gibt aber noch keine Gerüchte, dass Roger zu Ostermundigen abgeworben werden soll) ...

Roger+OSR.jpg (57003 Byte)

Abwart.jpg (69784 Byte)

... auch für unseren Abwart gabs ruhige Momente um mit den langjährigen "Ittiger-Freunden" zu diskutieren (man hätte dem Manne schon ein Kafi für's Foto in die Hand drücken können) ...

... Nur unsere Präsidentin (im Hintergrund) traute wahrscheinlich der Organisation nicht und betete mal präventiv (oder wusste sie schon, dass es bei Illia nichts mehr zu essen geben wird und dachte 'Wie sage ich es meinen Mitgliedern') ...

Auf jeden Fall haben wir überlebt und entschieden wurde auch > nämlich, dass es einen 26. Bantiger-Cup geben wird ...

Cöru+Möni-Beten.jpg (48344 Byte)

Masseurin.jpg (61084 Byte)

... ach ja, eine Neuigkeit am Bantiger-Cup: eine professionelle Masseurin. Wir wissen zwar nicht, ob dieser Spieler die Massage von Stefanie Berger überlebt hat, mir tat es auf jeden Fall gut ...

-

-

-

-

-

-

../jpeg/ppp5.gif (4463 Byte)

../jpeg/ppp6.gif (4463 Byte)

Zurück

Home